21.10.2017 - Grubensee

Heute war mal wieder der beliebte Grubensee Ziel des Tauchausfluges. Eigentlich hätte das alles schon früher stattfinden sollen, musste aber wegen Sturmschäden und sonstiger Verhinderungen verschoben werden.
Leider war auch diesmal die Beteiligung insgesamt nicht sehr hoch, es kamen nur Günter, Peter, René und Jürgen mit Annegret. Dafür waren aber 75% der Anwesenden, die Taucher sind, im Wasser.Die Sicht war sehr gut. Sie wurde auf maximal 8 m geschätzt. Es gab reichlich Kleinfisch zu sehen und zum Schluss tauchte auch noch ein großer Hecht auf. es war also insgesamt ein erfolgreicher Tauchgang.
Nach dem Tauchen ging es dann aber bald wieder los in Richtung Heimat, denn größere Bewirtungen, die ansonsten ein längeres Verweilen bewirkten, waren nicht vorbereitet worden.

Bilder von Günter stehen wie immer im Internet.

                 02.12.2017 - Kalksee

der kalksee in Rüdersdorf stand heute im Programm und außerdem wollte Rita eine Suppe mitbringen und Jutta hatte Schmalzstullen versprochen. Und so kamen dann doch wenigstens einige, nämlich Rita und reini, Jutta und Achim, Annegret und Jürgen, Ingrid und Uwe sowie René, Peter und Günter. An Tauchern sind in der kalten Jahreszeit leider nur Peter, Ren´ße und Uwe übriggebleiben. Im Sommer kommen dann zum Glück manchmal noch ein oder zwei dazu, aber insgesamt zeigt die Tendenz deutlich nach unten. Vielleicht treffen wir uns eines Tages nur noch zum Essen und Trinken am See.
Aber heute ginden die drei Harten ins Wasser. Uwe holte heute auch seinen Tauchgang 2500 nach, wobei da etwas geschummelt wurde, denn eigentlich war es schon Nr. 2501, denn der andere war schon als letzter Tauchgang auf Curacao dran. Aber so im Rahmen der gesamten Truppe sollte doch noch was nachgeholt werden.
Achim hatte dankenswerter Weise schon im Verlauf der Woche die Sicht an der Schleuse geprüft und seine Prognose traf auch ein, 3 bis 5 m Sicht hatten wir. Leider war an Fisch nichts zu sehen, ist halt die kalte Jahreszeit. Nur ein paar Krebse waren noch aktiv. Trotzdem war es ein schöner Tauchgang, auch weil das Wetter mit etwas Sonne noch halbwegs angenehm war.
Nach dem Tauchen begann dann der Ärger, denn Renés Autoschlüssel fiel aus. Mit der Notöffnung konnte zwar die Fahrertür geöffnet werden, aber dann war Schluss. Der rest der Türen blieb zu und auch das Staren war nicht möglich. Anscheinend war die Batterie in der Fernbedienung hin. Da bleib nur übrig, zur nächsten Werkstatt zu fahren, was er mit Peter erledigte.
Einige von uns starteten dann in Richtung Heimat, die anderen warteten auf Renés Rückkehr, denn sein Auto war offen und die Tauchsachen lagen noch draußen. Er kam dann auch und alles funktionierte zum Glück wieder.
Das war zwar alles ziemlicher Stress, aber es kam noch zu einem glücklichen Ende. Lediglich der Topf mit dem restlichen Essen war schon auf dem Heimweg.

Es sind auch schon Bilder von mir im Internet zu sehen, die von Günter kommen später, weil er erst einmal verreist ist.

                06.01.2018 - Werbellinsee

Bericht müsste Peter noch liefern, denn ich war wegen einer Reise nicht dabei. Bilder gibt es auch nicht, da Günter ebenfalls nicht mit war

                 21.01.2018 - Straussee

Grünkohltauchen, auch wieder nicht dabei (krank). peter wird hoffentlich liefern, Bilder noch unklar.